Über Dan

Hi, darf ich vorstellen? Dan Smith.

Foto: Nicolas Welfers

Foto: Nico­las Wefers

2009 bin ich zum stu­die­ren nach Kas­sel gezo­gen. Wie so viele Neu­an­kömm­linge, habe auch ich meine Zeit gebraucht, um wirk­lich anzu­kom­men. Mitt­ler­weile ist es mir eine Wahl­hei­mat gewor­den und seien wir ehr­lich, schlecht ist Kas­sel mit sei­nen grü­nen Auen und einer bun­ten Kul­tur nicht.
Neben dem Stu­dium arbeite ich seit eini­gen Jah­ren im Event­be­reich und habe dar­über eine Menge inter­es­san­ter Men­schen ken­nen ler­nen dür­fen. Die Event­bran­che bringt ganz eigene Anfor­de­run­gen an den Dienst­leis­ter. Jedes Event stellt das Orga­ni­sa­ti­ons­team vor die Her­aus­for­de­rung, stan­dar­di­sierte Module einem indi­vi­du­el­len Kun­den­wunsch anzu­pas­sen. Und genau das macht es so span­nend! Von der ers­ten Idee bis zur fina­len Umset­zung kann es ein lan­ger Pro­zess sein, der einen am Ende idea­ler­weise berei­chert und per­sön­lich wei­ter bringt: Jeder kennt das Gefühl, eine gelun­gene Arbeit abzu­lie­fern. Für den Event­pla­ner ist ein funk­tio­nie­ren­des Kon­zept die größte Beloh­nung.

Als mobi­ler DJ habe ich die Mög­lich­keit, Momente zu gestal­ten, die Men­schen bewe­gen. Sei es der gelun­gene Aus­klang eines lan­gen und ereig­nis­rei­chen Fir­men­kon­gres­ses, das lus­tige Bei­sam­men­sein an Geburts­ta­gen und ande­ren Fei­ern oder der magi­sche Moment, wenn sich ein Braut­paar zum Eröff­nungstanz gegen­über tritt.
Mit der Musik ver­bin­det mich dabei, dass sie mich per­sön­lich fast dau­er­haft beglei­tet. Über die Jahre ist eine umfang­rei­che Samm­lung zustande gekom­men. Meine Inter­es­sen über­grei­fen dabei ein­zelne Gen­res. Ich denke, jede Stim­mung hat ihre Musik.


Manch­mal, drückt Musik eben aus, was mit Wor­ten nicht gesagt wer­den kann. 

Ich bin immer auf der Jagd nach dem per­fek­ten Klang für den Moment. Genauso sieht auch mein bis­he­ri­ges Port­fo­lio aus. Ange­fan­gen hat es für Freunde und diver­sen Fei­er­lich­kei­ten im Bekann­ten­kreis. Wei­ter ging es mit klei­ne­ren Auf­trit­ten für Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen im Kul­tur­zen­trum K19 auf dem Cam­pus der Uni, aus denen schließ­lich auch Begrü­ßungs­par­tys für die neuen Erst­se­mes­ter mit mehr als 400 Per­so­nen erga­ben. Dies waren die Anfänge als DJ und erste Ein­sätze auf Hoch­zei­ten folg­ten. Aus die­ser Idee ist schließ­lich diese Web­seite ent­stan­den und ich bin gespannt, wohin die Reise geht…

Start­seite | Kas­sel 2016